Rezept: Knuspermüsli

Samstag, 8. November 2014

Heute habe ich mal wieder ein kleines Rezept für euch, nämlich ein selbstgemachtes Knuspermüsli. Ich habe es auf einem norwegischen Blog gefunden und mir mal die Mühe gemacht, das Rezept zu übersetzen und nachzumachen, zumal ich sowieso auf der Suche nach einem derartigen Rezept war. Da ich einige Zutaten nicht daheim hatte, habe ich die Zutatenliste stark abgewandelt und mein eigenes Müsli kreiert. Grundsätzlich könnt ihr aber auch alle Nüsse, Trockenfrüchte oder was auch immer ihr gern mögt dazugeben und es nach eurem eigenen Geschmack variieren.



Zutaten:
200g Haferflocken // 6 EL Kokosraspeln // 2 EL Agavendicksaft oder Honig// 100ml Wasser// 2 EL Margarine oder Kokosöl // verschiedene Nüsse, Samen, Früchte..



So geht's:
Zuerst werden die Nüsse kleingehackt und mit den Haferflocken und Kokosraspeln vermengt. Danach werden in einem kleinen Topf das Wasser, der Agavendicksaft und die Margarine so lange erwärmt, bis die Margarine geschmolzen ist. Das flüssige Gemisch wird über die trockenen Zutaten gegossen und kräftig verrührt, sodass sich langsam Klumpen bilden. Das Müsli wird jetzt in einer Schicht auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backpapier verteilt. Nun kommt das Backblech für ungefähr 25 Minuten in den vorgeheizten Backofen (Umluft, 140°C).



Wenn ihr das Rezept nachmacht solltet ihr ungefähr alle zehn Minuten das ganze Müsli einmal umrühren, damit alles gleichmäßig gebacken wird und nicht anbrennt. Wenn es dann nach dem Backen vollständig abgekühlt ist, könnt ihr es in solche großen Gläser füllen wie ich es getan habe. Die bekommt ihr ganz günstig zum Beispiel bei Ikea für weniger als einen Euro. So abgefüllt und aufbewahrt hält sich das Müsli locker eine längere Zeit. Ich habe übrigens als Wahlzutaten Walnuss- und Sonnenblumenkerne sowie diese Dinkelpuffs von Alnatura genommen, einfach weil ich die noch zuhause hatte und mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden! Als kleinen Tipp: Mit dem Soja-Vanille-Joghurt von Alpro, welchen ich euch in meinem Foodhaul gezeigt habe, schmeckt das Müsli einfach göttlich!


Ich hoffe das Rezept hat euch gefallen und vielleicht habt ihr ja auch Lust, das auch mal auszuprobieren. Wenn ihr mehr Rezepte von mir haben wollt, dann lasst es mich gern wissen. 

Bis dann, Alia


Kommentare:

  1. ohhhh sieht das lecker aus! ich hab noch nie müsli selbst gemacht aber jetzt hab ich mir das fest vorgenommen! :)
    Liebe Grüße
    Samira
    http://www.blackisbliss.com/

    AntwortenLöschen
  2. Mhhh lecker wusste gar nicht dass man das selbst machen kann , werd das mal ausprobieren !
    Liebst , Hannah

    AntwortenLöschen
  3. Sowas habe ich auch schon mal gemacht dann aber noch mit viel mehr Kokosflocken und das war sooo lecker. Echt ein schöner Post und die Bilder sehen richtig lecker aus!

    Grüße von der Beere
    http://stachelbeerchenswunderland.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. oh das ist ne tolle idee! ich liebe müsli!

    AntwortenLöschen